UWC Robert Bosch College, Kartaus Freiburg

Wettbewerb 1. Preis (Bereich Schule)

Das in Freiburg realisierte UWC Robert Bosch College befindet sich in einem ehemaligen Kloster im Osten der Stadt Freiburg auf dem Gelände der Kartaus. Das Kartäuserkloster ist ein Kulturdenkmal in exponierter Lage am Hang des Hirzbergs mit historischen baulichen Anlagen von herausragender Bedeutung.



Aus einem Wettbewerb 2011 ging hotz + architekten als einer von zwei Preisträgern hervor. hotz + architekten plante die gesamte Schule. Das historische Kloster, in dem sich Unterrichtscluster, Labore, Bibliothek und Verwaltung befinden, wurde durch einen Neubau mit Auditorium, Mensa und Küche ergänzt. Die bestehenden Wirtschaftsgebäude, wie Personalhaus und Sägerhaus wurden zu Wohnungen für Rektor und Lehrer umgebaut.

Der bedeutsame Ort zwischen dem alten Kloster und dem Hochgarten ist eine Symbiose von Tradition und Moderne: Altes wurde respektvoll bewahrt, um es mit Neuem behutsam zu verbinden. Innen- und Außenräume sind miteinander verschmolzen, natürliche und künstliche Materialien wechseln sich ab. Der klösterliche Geist ist zu spüren: eine Atmosphäre der Ruhe und Besinnung und damit eine Konzentration auf das Wesentliche.
historischer Ehrenhof

historischer Ehrenhof

Projektdaten

Baukosten 30 Mio. €/ brutto
Planungsbeginn 2011
Fertigstellung 2014
Bruttogeschossfläche 12.000 m²
Bruttorauminhalt 50.000 m³
Projektteam Karin Sinnwell, Hannes Linder,
Martin Dittmann, Tobias Mitzel
ehemaliger Festsaal

ehemaliger Festsaal

Treppenraum

Treppenraum

Bibliothek in der ehem. Kapelle

Bibliothek in der ehem. Kapelle

Auditorium im Klostergarten

Auditorium im Klostergarten

Mensa

Mensa

zum Seitenanfang