Institut für Anatomie + Zellbiologie, Freiburg

Städtebauliche Studie

Ein neues Baufeld 4 vermittelt zwischen den klinischen Instituten im Westen und den theoretischen im Osten. Der städtebauliche Entwurf für das Baufeld 4 fügt sich durch Aufnehmen vorhandener Strukturen in das Universitätsgelände ein. Die Anordnung gleicher Bautypen greift städtebauliche Prinzipien des Universitätsgeländes auf. Wie auf allen Baufeldern des Campus stehen die einzelnen Gebäude orthogonal zueinander.

5 dreigeschossige Gebäude für verschiedene Nutzungen werden anhand des genannten Bedarfes auf dem Baufeld untergebracht. Zusätzlich wird ein Parkhaus integriert, das entsprechende Stellplätze bereithält. Ein grüner Park als Thema der Freiraumgestaltung ergänzt die Höfe beim Lorenzring, die Grüne Mitte bei Baufeld II und die Forscherstraße bei der Institutsspange.

Das Institut Anatomie + Zellbiologie befindet sich im südlichen Teil des Baufeldes 4 "Grüner Park". Ein über die ganze Länge durchlaufendes Foyer im EG verbindet die Mathildenstraße mit dem Grünen Park.

Das lichtdurchflutete Foyer lädt zum Verweilen ein, von hier aus gelangen die Studierenden zu ihren Lese- und Seminarsälen. Forscher gehen über einen gesicherten Zugang in die Obergeschosse, in denen sich Labore, Büros und Allgemeine Funktionsräume luftig um einen grünen Innenhof gruppieren. Die Aufenthaltsbereiche für Forscher sind mit Blickbeziehung zum grünen Hof in der Nebenraumzone angeordnet.

Das gesamte Gebäude basiert auf einem Raster von 1,20 m welches eine effiziente Raumausnutzung ermöglicht. Die ringförmige Gebäudestruktur und geringe Gebäudetiefe von ca. 8 m bzw. 14 m sorgt für Flexibilität bei Nutzungsänderungen.
Studie Anatomie + Zellbiologie, Freiburg

Studie Anatomie + Zellbiologie, Freiburg

Projektdaten

Planungsbeginn 2014
Fertigstellung 2014
Projektteam Frederic Rein
Grundriss Anatomie

Grundriss Anatomie

zum Seitenanfang