Neubau Druck- und Versandzentrum für das Landeszentrum für Datenverarbeitung, Karlsruhe

Deutscher Verzinkerpreis 2015 - 3. Preis, überreicht vom Industrieverband Feuerverzinken e.V.

Das Landeszentrum für Datenverarbeitung ist in Karlsruhe bisher an insgesamt 5 Standorten untergebracht und soll künftig auf dem Areal der ehemaligen Grenadierkaserne konzentriert werden. Auf dem Gelände stehen insgesamt 3 unsanierte Gebäude für die Nutzung durch das LZfD zur Verfügung.

Hiervon sind drei denkmalgeschützte Gebäude Moltkestr.76, 78 und 82 Gegenstand der Baumaßnahme, sowie ein Neubau für das Druck- und Versandzentrum.

Das LZFD wird u.a. als Bildungs- und Schulungszentrum für Behörden und Körperschaften des öffentlichen Rechts genutzt. Als Teil der OFD Karlsruhe betreut es die Informationstechnik für die Landesverwaltung in Baden-Württemberg und ist zuständig für die EDV-Technik der 65 Finanzämter, der Landesoberkassen sowie der OFD. Die Baumaßnahme erfolgt in mehreren Bauabschnitten.

Der Neubau für das Druck- und Versandzentrum ersetzt ein bestehendes Garagengebäude. Der eingeschossige, unterkellerte Baukörper mit den Außenmaßen von ca. 80 x 11 m fügt sich zwischen die bestehenden Gebäude ein und bildet einen eingefassten Hof für die Nutzung durch das Druck- und Versandzentrum.

Das neue Gebäude erhält eine vorgehängte Fassade aus verzinkten Stahlblechen mit großflächigen Verglasungen zum Betriebshof des Druck- und Versandzentrums. Der Neubau ist mit hohen Sicherheitseinrichtungen ausgestattet (Einbruchmeldeanlage, alarmgesicherte Verglasungen usw.).
Neubau Druck- und Versandzentrum & Sanierung Bestandsgebäude

Neubau Druck- und Versandzentrum & Sanierung Bestandsgebäude

Projektdaten

Baukosten 6,7 Mio €/ brutto
Planungsbeginn 2011
Fertigstellung 2015
Bruttogeschossfläche 4.500 m²
Bruttorauminhalt 16.000 m³
Projektteam Jens Michalke
Werkhof

Werkhof

Bestandsgebäude

Bestandsgebäude

zum Seitenanfang