Verwaltungsgebäude / Gesundheitszentrum Hölderle Carrée, Freiburg

Das fünfgeschossige Bürogebäude steht auf dem ehemaligen Postgelände in Freiburg. Für die künftigen Nutzer sollen frei aufteilbare, hochwertige Büroflächen entstehen. Ein hoher Identifikations- und Wiedererkennungswert sollte zur „Adressbildung“ führen.

Die Büroflächen werden um einen allgemein zugänglichen Innenhof gruppiert und sind von diesem über vier Zugänge erreichbar. Der begrünte Innenhof bildet einen angenehmen Aufenthaltsbereich. Die Gebäudetiefen und Geschosshöhen ermöglichen eine flexible Einteilung der Büroflächen, so dass Einzel-, Kombi-, und Großraumbüros realisiert werden.

Die Außenfassaden in hochwertigem Sichtmauerwerk mit Fensterbändern bilden eine umfassende Gebäudehülle. Im Innenhof wechseln sich Fensterbänder mit Metallbrüstungen ab. Das flexible Konstruktionsprinzip lässt eine Vielzahl von verschiedenen Nutzungen und Raumorganisationen zu.

Durch die Festlegung von Installationsfixpunkten konnten unterschiedlich große Nutzungseinheiten von 120 - 3.000 m² geschaffen werden. Die Innenraum- und Mieterplanung wurde ab 2006 bis 2012 nutzungsspezifisch u.a. für das Gesundheitszentrum immer wieder angepasst.
Blick von der Heinrich-von-Stephan-Straße

Blick von der Heinrich-von-Stephan-Straße

Projektdaten

Baukosten 14 Mio. €/ brutto
Planungsbeginn 2002
Fertigstellung 2004
Bruttogeschossfläche 13.000 m²
Bruttorauminhalt 70.000 m³
Projektteam Jochen Weissenrieder, Martin Morath, Bettina Lachenmaier
Hölderle Carrée

Hölderle Carrée

Innenhof

Innenhof

zum Seitenanfang