Wettbewerbe

1. Preis - Neubau des Eichendorff Schulverbunds Gottmadingen
01 | 2017
1. Preis - Neubau des Eichendorff Schulverbunds Gottmadingen
Das vorgeschlagene 3 - geschossige Gebäude erlaubt eine kompakte Bauweise mit vielschichtigen inneren Bezügen über grüne Innenhöfe und Aussichten in den Landschaftsraum. Das Gebäude nimmt mit seinen Fluchten Bezüge aus der Umgebung auf und schafft zwei Plätze. Zum einen den Vorplatz am Haupteingang im Nord-Westen und zum Anderen den Schulhof und Pausenbereich im Süd-Osten. Zwischen dem Straßenraum und dem Vorplatz befindet sich ein Filter aus differenzierten Flächen. Das Gebäude fasst den Pausenhof der sich nach Süden und Osten hin zu den Grünbereichen hin öffnet. In dem Schul- und Pausenhof ist der Außenbereich der Mensa integriert.
1. Preis - Sanierung des Eichendorff Schulverbunds Gottmadingen
01 | 2017
1. Preis - Sanierung des Eichendorff Schulverbunds Gottmadingen
Der Leitgedanke "Schulcampus" für den neuen Schulverbund wird durch die städtebauliche Idee von drei zueinander gruppierten Gebäuden um eine Hofanlage entwickelt.
Die beiden Bestandsgebäude werden mit einem Erweiterungsgebäude an der Hardstrasse ergänzt sodass der Schul- und Pausenhof baulich gefasst wird.
In dem Schul- und Pausenhof ist der Außenbereich der Mensa integriert.
1. Preis - Wohngebiet Im Brunnacker, Merzhausen
11 | 2016
1. Preis - Wohngebiet Im Brunnacker, Merzhausen
Für das letzte freie Baugebiet "Im Brunnacker" in Merzhausen wird ein städtebauliches Gesamtkonzept entwickelt. Ortstypische Wohnhäuser mit Satteldach werden in die vorhandene Topographie eingebettet und gruppieren sich um gemeinschaftliche Wohnhöfe mit hoher Aufenthaltsqualität. Unterschiedliche Haustypen und Grundrissvarianten ermöglichen einen vielfältigen und variablen Wohnungsmix. Es entstehen moderne, bedarfsgerechte Wohnquartiere mit dörflichem Charakter und gemeinsamer Nachbarschaft.
1. Preis - Schulerweiterung Gemeinschaftsschule March, Ortsteil Buchheim
11 | 2016
1. Preis - Schulerweiterung Gemeinschaftsschule March, Ortsteil Buchheim
Der Leitgedanke der Schule "Schule als Lern- und Lebensraum" wird durch die städtebauliche Idee von drei neuen Gebäudeteilen die sich ergänzend zur bestehenden Schule so zueinander gruppieren, so dass sich zwei unterschiedlichen Hofanlagen entwickeln.
Die neuen Verbindungsgänge im Erdgeschoss und Obergeschoss lösen die bestehenden Sackgassen auf und ermöglichen eine barrierefreie Verbindung der Funktonen auf allen Ebenen.
2. Preis - Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Tuttlingen
03 | 2016
2. Preis - Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Tuttlingen
Die Stadtwerke Tuttlingen GmbH beabsichtigt die Errichtung eines neuen Verwaltungsgebäudes in zentraler Lage am westlichen Stadteingang in Tuttlingen. Der Neubau soll für 80 Arbeitsplätze ausgelegt sein und das zu klein gewordene historische Verwaltungsgebäude an dieser Stelle ersetzen. Ziel der Planungskonkurrenz ist es, für diesen Standort ein wirtschaftliches und nachhaltiges Gebäude zu erhalten, das auf die städtebaulichen und funktionalen Anforderungen qualitätsvoll antwortet.
3. Preis - Erweiterung und Umbau der Firmenzentrale Seele, Gersthofen
02 | 2016
3. Preis - Erweiterung und Umbau der Firmenzentrale Seele, Gersthofen
Der Stammsitz der seele Unternehmensgruppe liegt im Gewerbegebiet von Gersthofen bei Augsburg. Auf etwa 80.000 qm sind hier Produktion, Entwicklung, Verwaltung und Vertrieb der seele Gruppe angesiedelt. Die Erweiterung der Produktionskapazitäten und die Ausweitung des Produktportfolios erfordern einen weiteren Ausbau des Standorts.
1. Preis - Julius Kühn-Institut, Dossenheim
06 | 2013
1. Preis - Julius Kühn-Institut, Dossenheim
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Neubau eines Büro- und Laborgbäudes für das
Julius Kühn-Insitut in Dossenheim mit besonderer Berücksichtigung der Thematik "Nachhaltiges Bauen".
Julius Kühn-Institut, Dossenheim
3. Preis -  Stadthäuser V6 und V7 Quartier V8 in Freiburg-Vauban
05 | 2013
3. Preis - Stadthäuser V6 und V7 Quartier V8 in Freiburg-Vauban
hotz + architekten in Zusammenarbeit mit
becker + haindl / architekten.landschaftsarchitekten.stadtplaner
2. Preis - Erweiterung des städtischen Gymnasiums Ettenheim
12 | 2012
2. Preis - Erweiterung des städtischen Gymnasiums Ettenheim
Anerkennung - Postareal Freiburg
10 | 2012
Anerkennung - Postareal Freiburg
hotz + architekten in Zusammenarbeit mit
becker + haindl / architekten.landschaftsarchitekten.stadtplaner
1. Preis - UWC Robert Bosch College, Freiburg
07 | 2011
1. Preis - UWC Robert Bosch College, Freiburg
Aus dem Gutachterverfahren 2011 ging hotz + architekten als einer von zwei Preisträgern hervor. hotz + architekten plante die gesamte Schule. Das historische Kloster, in dem sich Unterrichtscluster, Labore, Bibliothek und Verwaltung befinden, wurde durch einen Neubau mit Auditorium, Mensa und Küche ergänzt. Die bestehenden Wirtschaftsgebäude, wie Personalhaus und Sägerhaus wurden zu Wohnungen für Rektor und Lehrer umgebaut.
UWC Robert Bosch College, Freiburg
3. Preis - Überdachungsbauwerk Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB), Pforzheim
05 | 2011
3. Preis - Überdachungsbauwerk Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB), Pforzheim

zum Seitenanfang