Generalsanierung Gymnasium am Deutenberg, Villingen-Schwenningen

Kulturdenkmal seit 2006

Zitat von Günter Behnisch

"Städtebauliche Situation - Das neue Gymnasium liegt am derzeitigen östlichen Ortsrand der Stadt, jedoch nur etwa 600m vom Marktplatz entfernt. Es liegt somit günstig zum Stadtkern. Mit dem Neubau ist der von Westenanschließenden städtischen Randbebauung ein Ende gesetzt und für das Zentrum der hier zu erwartenden Ortserweiterung ein städtebaulicher Akzent geschaffen.

Organisation - Das Bauwerk ist gegliedert in einen 3-geschossigen, z.T. auf Stützen stehenden Normalklassenbau und in einen 2-geschossigen, dreiseitig um einen Innenhof geordneten Spezialklassenbauten. Der Normalklassenbau enthält alle Stammklassen und die notwendigen Nebenräume. Alle Stammklassen sind, bis auf die Ausweichklassenzimmer, nach Süden orientiert. Im Erdgeschoss liegen die große überdeckte Pausenhalle und die Aufenthaltsräume für die Schüler. Der Spezialklassenbau enthält alle Spezialklassen, die Verwaltung und die Aula. Die Spezialklassen sind nach Norden und Westen orientiert, die Verwaltungsräume nach Osten. Im Schwerpunkt des Spezialklassenbaus liegen Aula und Musiksaal, der gleichzeitig als Bühne für die Aula dient. Aula, Musiksaal und Flure des Spezialklassenbaus orientieren sich auf den Innenhof, der, begrünt und mit einem Freilichttheater versehen zusammen mit der Aula das Zentrum der Schule bildet. Der Innenhof ist durch die gedeckten Pausenhallen im Osten und Süden mit den Pausenplätzen verbunden. Während die oberen Geschosse straff organisiert sind, folgen die Eingangs- und Pausenplätze dem natürlichen Geländeverlauf."
(Quelle: Festschrift 125 Jahre Gymnasium Schwenningen am Neckar 1840-1965)

Nach etwa 50 Jahren Schulbetrieb ist eine denkmalgerechte Generalsanierung erforderlich. Im Rahmen der Generalsanierung wird zusätzlich die notwendige energetische Ertüchtigung, die Schadstoffsanierung und Maßnahmen im Bereich Brandschutz, Barrierefreiheit sowie die Erneuerung der technischen Ausstattung durchgeführt.
Wettbewerbs Skizze

Wettbewerbs Skizze

Projektdaten

Baukosten 19 Mio. €/ brutto
Planungsbeginn 2014
Fertigstellung 2019
Bruttogeschossfläche 13.000 m²
Bruttorauminhalt 48.000 m³
Projektteam Andreas Wachter, Felicitas Bach
Bestand 1965

Bestand 1965

Obergeschoss

Obergeschoss

zum Seitenanfang